Besuch im Anistémi College und Training Centre

Über meine Eltern habe ich von dem Verein „Familien- und Kinderhilfe“ erfahren, welcher von einem Bekannten geleitet wird. Der Verein unterstützt einige Hilfsprojekte in Namibia und für mich war klar, diese Projekte besuchen zu wollen, da ich gerade auch in Namibia bin, und das Sehnen habe den Menschen, der Mutter Erde, den Pflanzen und den Tieren zu helfen und etwas zurück zugeben. So kam es dazu, dass wir das Anistémi College und das dazu gehörige Training  Center in Usakos besuchen durften.

 

Über die Empfehlung entstand ein Kontakt zu der Leiterin des Projekts, Sylvia Beukes. Am Mittwoch, den 16. Januar, wurden wir (Jörg, Marie-Sophie & Ich) in Usakos von der Leitung und den Mitarbeitern des Projekts sehr freundlich begrüßt. Wir haben uns gegenseitig unsere Visionen vorgestellt und einige Gemeinsamkeiten festgestellt, was uns direkt auf einer anderen Ebene miteinander verbunden hat.

 

Das Anistémi College ist vergleichbar mit einem Berufskolleg und beinhaltet Montessori-Pädagogische-Ansätze. Die Schüler werden u.a. in den Bereichen Informations- und Kommunikationstechnik, Tourismus, Gastronomie, Holzwirtschaft, Landwirtschaft und Gärtnern unterrichtet.

Die Gebäude

Nach unserem Gespräch ging es dann nach draußen in den wunderschönen Garten mit Boden- und Strauchgewächsen und Obstbäumen. Nicht zu vergessen, das alles ist mitten in der Namib-Wüste, die übrigens sehr fruchtbar ist und viele Nährstoffe beinhaltet, wie wir von Sylvester gelernt haben.

Der Garten

Sylvester Dentlinger ist der Lehrer im Bereich Landwirtschaft. Man spürt, dass er liebt, was er tut und mit ganzem Herzen dabei ist. Auch der Umgang mit den Arbeitern und Schülern ist wunderbar mit anzusehen und wir konnten ihre Freude beim Arbeiten wahrnehmen.

v.l.n.r. Marie-Sophie Gremke, Darryl Beukes, Sylvester Dentlinger, Sylvia Beukes, Annika Hildebrandt, Lessle Beukes

Am Ende des Treffens haben wir ganz viel Gemüse und ganz viele Früchte geschenkt bekommen, ein „Present of Peace“ wie es Sylvia nannte. Alle Pflanzen werden biologisch und nachhaltig mit selbstgemachten Düngemitteln angebaut. Dort habe ich die leckersten Mangos meines Lebens gegessen.

 

Das Anistémi College und das Training Center sind definitiv ein Besuch wert, wenn man eine Rundreise durch Namibia macht.

 

In Dankbarkeit und Herzensverbundenheit,

Annika Hildebrandt

Hier finden Sie uns

Erdheilung im Lichtbewusstsein

Projektgruppe Erdheilung

des Vereins LICHTBEWUSSTLEBEN eV.

Weidenweg 3
42489 Wülfrath

Hausanschrift:

Stresemannstr. 43, 40210 Düsseldorf

www.lichtbewusstleben.de

Ansprechpartner

Birgit und Dirk Sommer

Mobil Birgit  0176 7864 8577

Mobil Dirk   0179 5237 484

info@erdheilung-im-lichtbewusstsein.org

www.Deine-Kraftquelle.com

Druckversion Druckversion | Sitemap
© erdheilung im lichtbewusstsein